Ergotherapie in der Pädiatrie

Ihr Kind wird individuell nach seinen emotionalen, geistigen und körperlichen Fähigkeiten ressourcenorientiert in Einzel- bzw. Gruppentherapie gefördert. Basis der ergotherapeutischen Behandlung ist sowohl die aktive Mitarbeit des Kindes als auch eine enge Kooperation mit Ihnen als Eltern.

Des Weiteren legen wir großen Wert auf die Zusammenarbeit mit dem weiteren sozialen Umfeld des Kindes (Lehrer, Erzieher, Psychologen, ... ).

Kinder und Jugendliche

  • Entwicklungsverzögerungen
  • Angeborene oder erworbene Hirnschädigungen
  • Angeborene oder erworbene Schädigungen des Bewegungsapparates
  • Motorische Unruhe
  • Störung der grob- und feinmotorischen Koordination
  • Probleme in der Bewegungs- und Handlungsplanung
  • Auditive und visuelle Wahrnehmungsstörungen
  • Sprachauffälligkeiten
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen (ADS/ ADHS)
  • Hochsensibilität
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Anpassungs- und Umstellungsschwierigkeiten
  • Mangelnde Sozialkompetenz
  • Ängste

Behandlungskonzepte

  • Sensorische Integrationstherapie nach J. Ayres
  • ADS/ADHS Training
  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitstraining nach unterschiedlichen Konzepten (auch als Gruppentherapie)
  • Elterntrainingsprogramme
  • Sozialkompetenztraining
  • Fein- und Grafomotorik Training
  • Affolter-Methode
  • Frostig
  • Gruppentherapie

- Attentioner Training

- Lauth-Schlottke Training

- Marburger Konzentrationstraining

- Ergotherapeutisches Sozialkompetenztraining